Zahl des Monats

Unsere Zahl des Monats im Juni:

Ziffer 56

Treffen mit Freunden, Spielen draußen, Fernsehen und Sport sind liebste Freizeitaktivitäten

Die aktuelle KIM-Studie hat Kinder zu ihren liebsten Freizeitaktivitäten befragt. Mit 56 Prozent entscheiden sich die meisten Kinder für Treffen mit Freunden. An zweiter Stelle folgt draußen Spielen (44 %). Jeweils 27 Prozent nennen Fernsehen und Sport treiben als liebste Freizeitbeschäftigung, jeder Fünfte entscheidet sich für digitale Spiele (21 %). Die Nutzung des Handys und Unternehmungen mit der Familie werden von jeweils 15 Prozent genannt, 13 Prozent entscheiden sich für das Spielen drinnen. Jeweils jedes zehnte Kind zählt die Beschäftigung mit Tieren und die Internetnutzung zu den liebsten Freizeittätigkeiten. Acht Prozent malen, zeichnen oder basteln am liebsten, sechs Prozent besuchen am liebsten eine Jugendgruppe. Jeweils fünf Prozent nennen als liebste Aktivität die Computernutzung offline, Bücher lesen und Musik hören.

Dabei unterscheiden sich die Präferenzen hinsichtlich der Freizeitgestaltung bei Mädchen und Jungen: Treffen mit Freunden, der Umgang mit dem Handy, kreative Tätigkeiten sowie die Beschäftigung mit Tieren werden von Mädchen präferiert in der Freizeit ausgeübt, während draußen Spielen, Sport treiben und digitale Spiele deutlich häufiger von Jungen als liebste Freizeitaktivitäten genannt werden.Für die KIM-Studie 2018 wurden 1.231 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren und deren Haupterzieher in ganz Deutschland von Mai bis Juni 2018 befragt.


Quelle:

KIM-Studie 2018; Kindheit, Internet, Medien; Basisuntersuchung zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger; Herausgegeben vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest:
www.mpfs.de/fileadmin/files/Studien/KIM/2018/KIM-Studie2018_Web.pdf