Zahl des Monats

Unsere Zahl des Monats im Juli:

Ziffer 7

Gesunde Ernährungsgewohnheiten machen Kinder und die ganze Familie stark. Die BZgA gibt sieben Empfehlungen für eine alltagstaugliche Umsetzung.

Ernährungs- und Bewegungsverhalten sowie weitere Lebensstilfaktoren sind entscheidend, um Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen vorzubeugen. Die neue Internetseite www.uebergewicht-vorbeugen.de der BZgA gibt Empfehlungen zum Bewegungs-, Ess- und Trinkverhalten, zur Entspannung sowie zur Nutzung von Online-Medien und informiert über Hilfsangebote bei bereits bestehendem Übergewicht.

Die BZgA gibt sieben Tipps, die Eltern helfen, eine ausgewogene Ernährung  im Tagesablauf unterzubringen:

1.    Abwechslungsreich: Integrieren Sie mehrere Portionen Obst, Gemüse und Getreideprodukte in den Speiseplan. Bei tierischen Produkten wie z. B. Milch oder Fleisch achten Sie auf einen mäßigen Verzehr. Mit Süßigkeiten, Gebäck, Fast Food oder Limonaden sollte sparsam umgegangen werden.

2.    Regelmäßig: Sie können die Mahlzeiten z. B. auf Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Zwischenmahlzeiten am Vor- und Nachmittag einteilen. Dazwischen brauchen Kinder keine Snacks oder süße Getränke.

3.    Gemeinsam: Die Mahlzeiten gemeinsam zuzubereiten, den Tisch zu decken und zusammen zu essen ist ein verbindendes und stärkendes Erlebnis für alle Familienmitglieder. Bei Zeitnot nutzen Sie das Wochenende für gemeinsame Esszeiten.

4.    Sattsein respektieren: Essen Sie mit ausreichend Zeit und Ruhe, damit Ihr Kind auf sein natürliches Gespür für Hunger und Sättigung hören kann. Wenn Ihr Kind satt ist, zwingen Sie es nicht zum Essen.

5.    Ungestört: Genießen Sie gemeinsam das Essen und unterhalten Sie sich. Verzichten Sie bewusst auf Ablenkungen wie Fernseher, Handy oder Zeitung.

6.    Essen nicht als Belohnung: Trösten oder belohnen Sie Ihr Kind nicht mit Lebensmitteln oder Süßigkeiten, dies kann Übergewicht fördern. Stattdessen nehmen Sie Ihr Kind in den Arm, hören ihm zu, nehmen seine Sorgen ernst und sprechen mit ihm über Lösungen. Das macht Kinder stark und gibt ihnen das Gefühl, geborgen zu sein.

7.    Regeln vereinbaren: Regeln können zu einer entspannten Atmosphäre am Esstisch beitragen, z. B.: Keiner lästert über das Essen oder Wir streiten nicht am Tisch.

Eine ausgewogene Ernährung inkl. ausreichend Wasser unterstützt Kinder, um fit zu sein für das Lernen, Spielen oder Sport treiben. Darüber hinaus macht gemeinsames Kochen und Essen Spaß und bringt die gesamte Familie zusammen, um sich über den Tag auszutauschen.

Leckere Rezepte für das Kochen und Backen mit Kindern finden Sie auf unserer Rezeptseite.

Mit diesen Tipps können Eltern neue Rituale in den Familienalltag integrieren, die Kinder stark machen.
Weitere Informationen finden Sie im neuen Onlineangebot der BZgA unter www.uebergewicht-vorbeugen.de.

Quelle: Pressemitteilung der BZgA vom 10.07.2019:

https://www.bzga.de/presse/pressemitteilungen/2019-07-10-uebergewicht-bei-kindern-und-jugendlichen-vorbeugen/