Nachts im Zoo

Alle Tiere, die Ihr Kind aus unserer Bastelidee „Wir bauen uns einen Zoo“ nachgebastelt hat, können als Spielfiguren für die Vorlesegeschichte und das Mitmach-Spiel „Nachts im Zoo“ benutzt werden. Alternativ kann man auch die Tier-Spielkarten verwenden.

Mädchen spielt mit Zoo-Tieren und eine Frau hält ein Blatt in der Hand

Spielmaterial:
Laden Sie die Vorlesegeschichte „Nachts im Zoo“ (PDF 270 KB) herunter. Zusätzlich benötigen Sie die gebastelten Zootiere oder die Tier-Spielkarten.

Spielvorbereitung:

Alle gebastelten Zootiere – alternativ die Tier-Spielkarten – werden für alle Spieler gut erreichbar in die Mitte des Tisches platziert. Die Vorlesegeschichte „Nachts im Zoo“ liegt bereit.

Spielverlauf:
Ein Elternteil liest langsam und deutlich die Geschichte „Nachts im Zoo“ vor. Nach der Einleitung werden im zweiten Teil der Geschichte die Tiere genannt (im PDF fett gedruckt). Sobald in der Geschichte ein Tier aus der Tischmitte vorkommt, müssen sich die Spieler das gebastelte Zootier oder die Tier-Spielkarte schnappen. Im letzten Teil der Geschichte werden die Tiere wieder in ihre Gehege gestellt bzw. gelegt. Als Hilfestellung beim Vorlesen gibt es im PDF kursiv geschriebene Hinweise.

Spielende:
Das Spielende wird am Anfang gemeinsam festgelegt. Entweder man beendet das Spiel, wenn alle Tiere wieder in der Tischmitte stehen bzw. liegen. Oder man bestimmt vorher die Anzahl der Runden, die vorgelesen und gespielt werden.


Danke an die Deutsche Sportjugend (dsj) für die tolle Vorlage für unsere Zoo-Vorlesegeschichte.

Quelle:
Julia Schneider: dsj-Bewegungskalender 2019, Deutsche Sportjugend (dsj), Oktober 2018, Frankfurt am Main.

www.dsj.de/kinderwelt
www.dsj.de/publikationen


Tier-Rätsel

Die gebastelten Zoo-Tiere als Spielfiguren oder die Tier-Spielkarten sind auch geeignet für ein Rätsel.

Alle Spielfiguren oder Spielkarten liegen in der Tischmitte. Es wird eine der unten aufgelisteten Fragen vorgelesen. Wenn ein Spieler die Antwort weiß, ruft er laut den gesuchten Begriff und greift gleichzeitig nach dem Tier bzw. der Spielkarte. Derjenige, der das Tier errät und sich die Spielfigur bzw. -karte geschnappt hat, bekommt sie und hat somit einen Punkt. Wer am Ende die meisten Tiere bzw. Karten hat, hat gewonnen.

Welches Tier ist grau?
Welches Tier reimt sich auf Nil?
Welches Tier fängt mit dem Buchstaben A an?
Welches Tier hat einen langen Hals?
Welches Tier kann sprechen?
Welches Tier lebt am Nordpol?
Welches Tier ist nachtaktiv?
Welches Tier hat eine Mähne?
Welches Tier kann mit seinen Flossen klatschen?
Welches Tier ist braun?
Welches Tier trägt einen Frack?
Welches Tier hat schwarze Flecken?


„Kinder stark machen“ wünscht viel Spaß beim Spielen!