1. Sprung zur Servicenavigation
  2. Sprung zur Hauptnavigation
  3. Sprung zur Unternavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer
Logo der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Steine bemalen und Kieseldomino spielen

Hier finden Sie die Bastelanleitung für bemalte Steine mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten.

Das brauchen Sie:

  • Steine mit glatter Oberfläche
  • Acrylfarben
  • Pinsel
  • Glas mit Wasser

So geht's:

Machen Sie mit den Kindern einen Spaziergang und waten Sie durch einen kleinen Bach. Das ist herrlich erfrischend und dabei kann man prima Steine sammeln. Am besten kann man Steine mit glatter Oberfläche bemalen.

Wenn ausreichend Steine gesammelt wurden, müssen sie gut abgeschrubbt werden und anschließend trocknen. Danach können sie beliebig bemalt werden. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Selber bemalte Steine sind schöne Geschenke. Aber sie können auch den Garten, den Türeingang oder die Fensterbank schmücken. Auch als Türstopper oder Briefbeschwerer können die Steine dienen.

Um anderen eine Freude zu bereiten, kann man seine bemalten Steine in der Natur auslegen, damit sie bei einem Spaziergang gefunden werden. Vielleicht entdecken Ihre Kinder bei der nächsten Familienwanderung auch einen solchen Stein, den sie als Erinnerung mit nach Hause nehmen können.

Eine schöne Idee ist auch ein Kieseldomino. Dabei werden 28 Steine mit sieben verschiedenen Symbolen bemalt. Jedes Symbol sollte gleich oft vorkommen. Wenn Sie Hilfe bei der Verteilung der Symbole brauchen, schauen Sie sich die Tabelle in der Spielanleitung Domino (PDF 563 KB) für die Dominoschlange aus unserem Mitmach-Bogen an.