Crossboccia

Wir basteln Crossboccia-Kugeln aus bunten Socken-Säckchen für ein lustiges Wurfspiel, das bei jedem Wetter und auf jedem Untergrund gespielt werden kann. Es funktioniert zuhause auf dem Teppich genauso gut wie draußen in unebenem Gelände, auf Treppen oder dem Spielplatz. Die Socken-Säckchen bleiben überall liegen – und sie sind so leicht, dass auch kleine Kinder sie gut werfen können.

Socken-Säckchen auf einer Treppe
© Ina Kerckhoff

Das braucht ihr:

Abbildung Socken, Trinkglas, Trichter, Sand© Ina Kerckhoff
  • Socken (Paare oder Einzelsocken)
  • Reis, Sand oder Getreidekörner – je eine Tasse = 150 g pro Socke, für die Zielkugel (kleine Socke) ca. ½ Tasse = 75 g
  • zum leichteren Befüllen: ein Trinkglas oder einen Trichter (ein Trichter kann aus einer Plastikflasche gebastelt werden)
  • zum Schließen: Gummibänder oder Bindfaden
  • zum Spielen: Zettel und Stift zum Notieren der Punktestände

Bastelanleitung:

Mit einem Trichter wird Sand in eine Socke gefüllt© Ina Kerckhoff

Die Socke auf links drehen, damit am Ende die bunte Außenseite zu sehen ist. In jede Socke kommt gleich viel Reis (oder Sand oder Getreidekörner). Ihr könnt eine Tasse als Maß nehmen, benötigt werden je ca. 150 g. Damit die Socke leichter gefüllt werden kann, könnt ihr sie in ein Trinkglas stecken und das Bündchen oben über den Glasrand stülpen. Mit einem Trichter geht’s auch.

Zwei Sockensäckchen© Ina Kerckhoff

Die gefüllte Socke jetzt mit einem Gummiband verschließen, etwas oberhalb der Reisfüllung – aber nicht zu fest, der Reis muss Platz haben, sich zu bewegen. Anschließend den überstehenden Teil der Socke über den mit Reis gefüllten Teil krempeln. Bei langen Strümpfen, jetzt noch einmal zusammenbinden und den Rest der Socke noch einmal über den Ball stülpen. Das Bündchen hält dann die Kugel zusammen.

Eine Tasse mit Getreidekörnern und zwei Sockenpäckchen© Ina Kerckhoff

Für die Zielkugel – sie heißt beim Crossboccia „Schweinchen“ – wird nur eine halbe Tasse Reis und eine kleine Socke benötigt. 

Spielverlauf:

Drei Sockensäckchen© Ina Kerckhoff

Crossboccia könnt ihr allein, zu zweit oder mit mehreren Personen spielen. Ihr benötigt je Person drei Socken-Säckchen plus das „Schweinchen“.

Sucht euch ein Gelände aus. Es kann auch ein Parcours mit Hindernissen abgesteckt werden, um die herumgespielt werden muss. Baut auch höher gelegene Ziele mit ein, wie z. B. eine Parkbank, ein Klettergerüst oder eine Treppe.

Hand mit Sockensäckchen© Kinderhand: PeopleImages / iStock by Getty Images #497200719, Composing: Ina Kerckhoff

Jeder versucht, mit seinen Crossboccia-Kugeln so nah wie möglich an das „Schweinchen“ heranzuwerfen. Wer am Schluss mit einem seiner Socken-Säckchen am nächsten an der kleinen Ziel-Socke liegt, hat gewonnen und bekommt einen Punkt. Bei direkter Berührung mit dem „Schweinchen“ erhält der Werfer zusätzlich einen Extrapunkt. Liegt ein Socken-Säckchen auf einer gegnerischen Socke, wird der gegnerische Ball nicht gewertet.