Traditioneller Tourauftakt in Recklinghausen

01.05.2018 | Recklinghausen

Drei Frauen und zwei Männer mit Karten in der Hand

Gelungener Start für die diesjährige „Kinder stark machen“-Tour in Recklinghausen. Bei sonnigem Frühlingswetter strömten rund 70.000 Besucher auf den „Grünen Hügel“, um das traditionelle Kulturvolksfest zu erleben. Die Veranstaltung ist der Auftakt der Ruhrfestspiele.

KiKA-Moderatorin und „Kinder stark machen“-Botschafterin Singa Gätgens begeisterte vor allem die Kinder und ihre Eltern im Erlebnisland der BZgA. An Mitmachstationen wie dem Klettergarten und dem Vertrauensparcours sowie auf der Spielbühne drehte sich alles um Mut, Anerkennung und Teamgeist. Viele Herausforderungen konnten Erwachsene und Kinder gemeinsam meistern. So erfuhren sie, was „stark sein“ alles bedeuten kann. Ein weiterer prominenter Gast bei „Kinder stark machen“ war der Kabarettist und Autor René Steinberg, der sich ebenfalls mit großer Freude an den Bühnenaktionen beteiligte.

In diesem Jahr schreiben die DROB – Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest e.V., die BZgA und die Ruhrfestspiele Recklinghausen gemeinsam einen lokalen „Kinder stark machen“-Preis aus. Damit möchten die Partner die wertvolle Arbeit von Kindertagesstätten, Familienzentren und Grundschulen in Recklinghausen für ein gesundes und selbstbewusstes Aufwachsen von Kindern anerkennen. Dieser wurde auf der Aktionsbühne von Katrin Wollersheim (BZgA), Mike Pauli („Kinder stark machen“-Team), Singa Gätgens, Anja Gröschell (DROB) und Alois Banneyer (Ruhrfestspiele) (im Bild v. l. n. r.) vorgestellt.

Kooperationspartner der BZgA für die Veranstaltung waren neben der Ruhrfestspiele und der DROB auch der StadtSportVerband Recklinghausen.