Steinmeier verleiht Nia Künzer das Bundesverdienstkreuz am Bande

05.10.2017 | Berlin

Frank-Walter Steinmeier überreicht Nia Künzer das Bundesverdienstkreuz
© Bundesregierung / Sandra Steins

Gestern hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier 30 Bürger mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Zu den Geehrten zählte auch „Kinder stark machen“-Botschafterin, Fußball-Weltmeisterin und Pädagogin Nia Künzer, die seit vielen Jahren ihre große Popularität für soziale Projekte nutzt.

Seit dem Jahr 2003 arbeitet Nia Künzer bei NETZ Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit mit, einem Verein, mit dem sie sich in Bangladesch für die Schulbildung von Mädchen und im Kampf gegen Kinderehen einsetzt. Die Mitmach-Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Suchtprävention „Kinder stark machen“ unterstützt sie seit 2009.

Ein großes persönliches Anliegen ist Nia Künzer darüber hinaus die Nachwuchsförderung im Frauenfußball. Seit 2010 begleitet sie die FFC-Kampagne „Integration gewinnt“, die talentierten Mädchen im Grundschulalter, denen der Zugang zum Sport eher verschlossen bleibt, das Interesse am Fußballspielen vermittelt. Außerdem ist Nia Künzer Kuratoriums-Mitglied der Welthungerhilfe und UNICEF-Botschafterin des Mädchenfußballprojektes „Galz & Goals" in Namibia.

„Kinder stark machen“ gratuliert Nia Künzer herzlich zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande und freut sich auf weitere erfolgreiche Veranstaltungen und Aktionen zum Thema frühe Suchtvorbeugung.

Vorstellung Botschafterin Nia Künzer


Quelle:
Newsmeldung „Große Ehre für Nia Künzer“ des 1. FFC Frankfurt e. V. vom 04.10.2017:
http://ffc-frankfurt.de/news/20172018/news-einzel/9011-grosse-ehre-fuer-nia-kuenzer/ed6562d17d398b81ae5591a35a14dd2f.html