Positive Bilanz der gemeinsamen Offensive Kinderturnen

09.11.2019 | Leipzig

BZgA-Leiterin Dr. Thaiss spricht mit Moderatorin Singa Gätgens bei einem Bühnentalk
© DTB / picturealliance / Willnow

Am bundesweiten Tag des Kinderturnens haben der Deutsche Turner-Bund (DTB) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine positive Bilanz ihrer Initiative zur Bewegungsförderung bei Kindern gezogen.

„Wir haben in diesem Jahr mit rund 55.000 eine Vielzahl von Kindern durch unsere Offensive Kinderturnen erreicht und so mit Sport und Bewegung in Kontakt gebracht. Das ist eine sehr erfreuliche Bilanz, die die Sinnhaftigkeit unserer Kampagne deutlich macht“, sagte DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl bei einer Gesprächsrunde im Rahmen des Deutschen Turntages in Leipzig. „Kinder stark machen“-Botschafterin und KiKA-Moderatorin Singa Gätgens moderierte die Gesprächsrunde, an der auch die Leiterin der BZgA, Dr. Heidrun Thaiss, teilnahm.

Eine positive ganzheitliche Entwicklung der Kinder ist nicht nur ein Anliegen des Turner-Bundes, sondern auch des langjährigen Kooperationspartners, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Bereits von Beginn an unterstützt die BZgA die Offensive Kinderturnen mit ihrer Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ zur frühen Suchtvorbeugung tatkräftig. Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, erklärte: „Für ein gesundes Aufwachsen sind körperliche Bewegung und die Förderung von Lebenskompetenzen grundlegend wichtig. Wenn Kinder in ihrer Freizeit sportlich aktiv sind, erleben sie neben Spaß auch Teamgeist. Das stärkt sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und hilft ihnen, zu selbstbewussten Jugendlichen heranzuwachsen.“

Der DTB und die Deutsche Turnerjugend (DTJ) wollen mit der Offensive Kinderturnen möglichst viele Kinder für Bewegungsangebote begeistern und damit die motorische Entwicklung als auch ihre sozialen Kompetenzen fördern. Insbesondere soll Kindern mit erschwertem Zugang zu Sport und Bewegung die Teilnahme ermöglicht werden.

Am diesjährigen bundesweiten Tag des Kinderturnens vom 08. bis 10. November beteiligten sich knapp 700 Vereine und damit etwa 25 Prozent mehr als im Vorjahr. Im ersten Jahr waren es 353 Vereine mit 10.000 Kindern, von denen es im Anschluss in einzelnen Vereinen bis zu 200 neue Anmeldungen für das Kinderturnen gab. „Es ist gelungen, die Anzahl der mitwirkenden Vereine seit Beginn der Kampagne nahezu zu verdoppeln. Doch das ist uns noch lange nicht genug. Wir machen weiter und möchten 1.000 Vereine bis zum Internationalen Deutschen Turnfest 2021 in Leipzig motivieren, sich an der Aktion zu beteiligen“, so Hölzl.

Mit dem Tag des Kinderturnens richtet sich die Offensive Kinderturnen an die Öffentlichkeit. Das Motto des Kinderturn-Tages in diesem Jahr lautete: Kinder brauchen Bewegungsräume. Wiebke Glischinski, Vorsitzende der Deutschen Turnerjugend: „Es gibt zahlreiche Turn- und Sportvereine, die aufgrund fehlender Hallenzeiten keine Kinder aufnehmen können. Für eine ganzheitliche Entwicklung sind aber Platz, Freiräume zum Spielen, Toben und Ausprobieren unerlässlich.“ Vom 08. bis 10. November waren daher die Turnvereine zum dritten Mal aufgerufen, die Tore für das Kinderturnen zu öffnen und durch Aktionen möglichst viele Kinder zum Mitmachen zu motivieren.

Einen Videobericht zum Deutschen Turntag in Leipzig mit Statements von Dr. Heidrun Thaiss und Singa Gätgens finden Sie hier:
https://youtu.be/KnJq-J6O3Ss

Alle weiteren Informationen zur Offensive Kinderturnen und zum Tag des Kinderturnens finden Sie hier:
www.dtb.de/offensive-kinderturnen/schwerpunkte/tag-des-kinderturnens.