Kinder erobern Würzburger Innenstadt

05.05.2019 | Würzburg

Blick auf das „Kinder stark machen“-Erlebnisland im Rathausinnenhof mit großen und kleinen Besuchern

Gutes tun für Kinder in Bolivien – und mit Spaß die Würzburger Kinder stark machen. Darum ging es bei der 44. Auflage des internationalen Kinderfestes in der Würzburger Altstadt. Rund 40 Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit waren mit Spiel- und Mitmachangeboten am Start, für die meist ein kleiner Obolus zu entrichten war – als Spende an die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW), die damit ein Gesundheitsprojekt in Bolivien unterstützt.

Mittendrin das „Kinder stark machen“-Erlebnisland und die Stände der örtlichen Präventionseinrichtungen im malerischen Rathausinnenhof. Hier informierten sich die Eltern und sorgten mit ihren Kindern für viel Andrang an den Mitmachstationen. Mit rund 35.000 Besucherinnen und Besuchern gehört das stimmungsvolle Würzburger Kinderfest zu den größten nichtkommerziellen Familienveranstaltungen in Bayern.