170 Kinder zeigen ihr Können bei der „Kinderturn-Show – echt stark!“

13.02.2019 | Borken

Kinder in "Kinder stark machen"-T-Shirts führen die Show vor.
© Christina Schweers

Am 18. November 2018 fand in der Dreifachturnhalle des Berufskollegs in Borken die „Kinderturn-Show – echt stark!“ statt. Rund 170 Kinder führten für andere Kinder eine Show mit vielen sportlichen und turnerischen Elementen auf. Das Ziel der Show war es, mit der aktiven Umsetzung von Inklusion, Integration und Fairplay, das Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken und damit schon in frühen Jahren wesentliche Grundlagen für Suchtvorbeugung zu schaffen.

Bereits im Herbst 2017 starteten die Vorbereitungen. Unter der Federführung des Stadtsportverbandes Borken trafen sich interessierte Personen von Schulen, Vereinen und Kindergärten, um sich schulen zu lassen und die ersten Absprachen vorzunehmen. In den nachfolgenden Monaten übten und trainierten die Kinder fleißig mit ihren Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern sowie Übungsleiterinnen und Übungsleitern für ihren Auftritt.

Ältere Schülerinnen führten als Hauptdarstellerinnen durch die Show und verknüpften alle Teile, sodass eine zusammenhängende Geschichte entstand. Diese erzählt vom schüchternen Alex, der neu in die Stadt gezogen ist und auf die lustige und aktive Lena trifft. Sie lernen sich kennen, freunden sich an und lernen voneinander. Lena lernt es zu schätzen einen guten Freund zu haben, dem man vertrauen kann und der einem hilft. Alex wird selbstbewusster und freut sich neue Freunde gefunden zu haben.

Die Show soll für alle Kinder ein Ereignis sein, an welches sie sich gerne zurück erinnern. Es soll sie stolz machen, mitgewirkt zu haben, und sie dadurch „stärker“ werden lassen. Durch den unermüdlichen und ehrenamtlichen Einsatz aller Teilnehmenden wurde dies möglich. Die Turnhalle wurde in eine stimmungsvolle Show-Location verwandelt und rund 700 Personen bestaunten die Kinder, die mit viel Spaß bei der Sache waren.

Die „Kinderturn-Show – echt stark!“ ist ein Kooperationsprojekt der Deutschen Turnerjugend (DTJ) mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Das Thema der BZgA-Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ wurde während der Show zum Ausdruck gebracht. Während es für die Kinder in der Geschichte vor allem um Mut, Vertrauen, Vorbilder, Gefühle, Anerkennung und Miteinander ging, wurden auch die Eltern sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter in die Pflicht genommen. Ihre Rolle als Vorbild für Kinder wurde immer wieder zum Ausdruck gebracht.