Bastelideen

Egal ob es draußen regnet oder die Sonne scheint – malen, ausschneiden, kleben und verzieren macht Kindern das ganze Jahr über Spaß, vor allem, wenn Sie als Eltern dabei sind. Wir stellen Ihnen Ideen zum Basteln vor.

Hier finden Sie die Bastelanleitung für ein Osterkörbchen. Das Besondere daran: Im Anschluss können die Kinder direkt auf die Ostereiersuche gehen.

Mutter bastelt mit ihren Töchtern am Tisch
© oksun70 – bigstockphoto.com

Das brauchen Sie:

  • Moosgummiplatte
  • Moosgummi-Stanzteile / Moosgummi in verschiedenen Farben
  • Lineal
  • Schere
  • Stift
  • Heißkleber


So geht's:

  • Schneiden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Moosgummiplatte auf 27 x 27 cm zurecht.
  • Nehmen Sie das Lineal und den Stift zur Hand und zeichnen Sie neun gleichgroße Quadrate auf der Moosgummi-Fläche auf.
  • Lassen Sie jetzt Ihr Kind das Moosgummi an den äußeren mittig gegenüberliegenden Quadraten jeweils links und rechts bis zur Linie einschneiden, sodass die linke und rechte Seite zur Mitte hin gefaltet werden können. Kleben Sie die aufeinander treffenden Quadrate mit Heißkleber übereinander.
  • Nun kann Ihr Kind ein dünnes langes Rechteck für den Henkel des Körbchens ausschneiden und gemeinsam mit Ihnen die Enden des Henkels am Körbchen festkleben.
  • Anschließend kann Ihr Kind den Korb nach Lust und Laune mit Moosgummi-Stanzteilen oder selbstgebastelten Formen bekleben.

TIPP:
Das Körbchen kann auch mit festem Karton hergestellt und als Blumenkorb o. ä. verwendet werden.

„Kinder stark machen“ wünscht viel Spaß beim Basteln und Ostereier suchen!


Quelle:
Webseite „Familie und mehr“:
familieundmehr.blogspot.com/2018/02/osterkorbchen-und-hasen-aus-moosgummi.html