Bastelideen

Egal ob es draußen regnet oder die Sonne scheint – Malen, Ausschneiden, Kleben und Verzieren macht Kindern das ganze Jahr über Spaß, vor allem, wenn Sie als Eltern oder Großeltern dabei sind. Wir stellen Ihnen Ideen zum Basteln vor.

Hier finden Sie die Bastelanleitung für Kastanienfiguren, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kind individuell gestalten können.

Kastanienfiguren und im Hintergrund ein Mädchen
© st-fotograf - Fotolia

Wir möchten Ihnen einige Tipps zum Basteln geben. Aber sicher fallen Ihnen gemeinsam mit Ihren Kindern noch weitere tolle Ideen ein. Bitte beachten Sie, dass das Bohren der Löcher in die Kastanie für Kinder schwierig ist. Unterstützen Sie Ihr Kind je nach Alter bei diesem Arbeitsschritt. Zum Basteln und verschönern der Kastanienfiguren können Tannenzapfen, Eicheln, getrocknete Blüten und Blätter, Bucheckern etc. verwendet werden.

Das brauchen Sie:

  • Kastanien evtl. Tannenzapfen, Eicheln, Blätter, getrocknete Blüten, Bucheckern
  • Streichhölzer oder Zahnstocher
  • Nagel, Schraube, Taschenmesser oder ähnliches Werkzeug
  • ggf. Flüssigkleber und Schere
  • bei Bedarf Wackelaugen, Knetgummi, Bastelkarton, wasserfester Stift, Geschenkband, Kordel / Wolle

Tipp: Eigentlich halten die Streichhölzer in den Kastanien. Ist dies nicht der Fall, können sie mit ein wenig Flüssigkleber stabilisiert werden.

drei Kastanienmännchen
© Karina Baumgart - Fotolia

Kastanienmännchen

In den Rumpf des Kastanienmännchens wird links, rechts und oben jeweils mittig ein Loch gebohrt. Unten werden zwei Löcher für die Beine benötigt. Die Schuhe kann man aus sehr kleinen Kastanien basteln oder aus ein wenig Knetgummi (zu kleinen Kugeln geknetet). Nachdem die Kopf-Kastanie unten mittig mit einem Loch versehen wurde, können in alle Löcher Streichhölzer gesteckt und die Figur zusammengesetzt werden. Wer möchte, kann der fertigen Kastanienfigur ein Gesicht mit Wackelaugen aufkleben, die Augen mit einem wasserfesten Stift aufmalen oder vorsichtig ein Gesicht in die Kastanie einritzen.

Kastanienfee

Die Fee wird zunächst wie das Kastanienmännchen gebastelt. Dann werden Haare aus Kordel / Wolle an die Kopf-Kastanie geklebt. Eine kleine Buchecker bildet die Krone. Für eine Blütenfee kann eine Rosenblüte als Hut auf die Kopf-Kastanie geklebt werden. Die Feenflügel entstehen aus Geschenkband (ca. 4 cm breit und 23 cm lang, zu einer Rolle legen und die Enden zusammen kleben) oder aus zwei gepressten Blättern. Die so entstandenen Flügel werden mit Kleber am Rücken der Fee fixiert.

Kastanienigel

Für einen Kastanienigel, werden zwei Wackelaugen benötigt. Alternativ können auch hier die Augen mit einem spitzen Gegenstand in die Kastanie gekratzt oder mit einem wasserfesten Stift aufgemalt werden. Für die Stacheln werden beliebig viele Löcher in den Rücken des Igels gebohrt. In diese können im Anschluss die Streichhölzer gesteckt werden.

Kastanienspinne

Für die Spinne werden auf der linken und der rechten Seite der Kastanie vier Löcher gebohrt, in welche angebrochene Streichhölzer (der vordere Teil des Streichholz wird leicht nach unten gebrochen) als Beine gesteckt werden. Die Augen können auch hier wie bei den anderen Beschreibungen gestaltet werden.

Die fertigen Kastanienfiguren sind eine hübsche Herbstdekoration auf dem Familientisch. Sie können auch an durchsichtigen Nylonfäden befestigt und am Fenster oder einem großen Ast aufgehängt werden.

Wer die Figuren zum Spielen nutzen möchte, kann aus Wurzelstücken, Stöcken und Steinen eine Spiellandschaft z. B. in einem Pappkarton aufbauen. Geschmückt mit Blättern, Blüten und Moos entsteht ein neues Zuhause für die Herbstfiguren.

Wie sehen Ihre Kastanienfiguren aus?

Schicken Sie uns Ihre Bilder an pressekinderstarkmachende.

Wir werden diese dann zum Nachbasteln veröffentlichen.