Gesundheitsförderung und Prävention bei Kindern und Jugendlichen

24.02.2017 | Berlin

Vier Erwachsene um einen Stehtisch mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe im BMG

Wie kann Gesundheitsförderung noch stärker im Alltag von Kindern und Jugendlichen verankert werden? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Forums „Gesundheitsförderung und Prävention bei Kindern und Jugendlichen“, zu dem das Bundesministerium für Gesundheit in Zusammenarbeit mit der BZgA Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Ländern, Kommunen, Sozialverbänden, Krankenkassen, Gesundheitsberufen, öffentlichem Gesundheitsdienst, Kita- und Schulträgern sowie weiteren Verbänden am 22. Februar nach Berlin eingeladen hatte. Moderator war Dr. Eckart von Hirschhausen (im Bild rechts).

Neben Fachvorträgen gab es eine Gesprächsrunde mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Mitte) und jungen Menschen über ihre Sicht auf das Thema Gesundheit. Daran nahm Julia Schneider (2. v. r.) von der Deutschen Turnerjugend (DTJ) teil. Die DTJ hat gemeinsam mit der BZgA die „Kinderturn-Show – echt stark!“ entwickelt. Außerdem präsentierten Vertreter die Präventionskampagne „Alkohol? Kenn Dein Limit.“ und die Aktion GUT DRAUF der BZgA.

Weitere Informationen finden Sie unter www.forum-kindergesundheit-2017.de.